Die Freunde der Landesgartenschau


 

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 8. Juni 2022

 

Der „Freunde der Landesgartenschau Überlingen e.V.“

 

Im Dorfgemeinschaftshaus Nußdorf, zum Laugele 4, Überlingen

 

 

Die Einladung erfolgte frist- und formgerecht im HalloÜ am 19. Mai 2022 sowie 26. Mai 2022 und 2. Juni 2022 mit Veröffentlichung der Tagesordnung. Zusätzlich wurde per E-Mail am 30. Mai 2022 eingeladen.

 

 

Zum Zeitpunkt der Versammlung umfasste der Verein 196 aktive Mitglieder, an der Versammlung nahmen lt. Anwesenheitslisten insgesamt 32 Mitglieder sowie ein Vertreter  des SÜDKURIER teil.

 

 

Der Vorstand wurde vertreten durch den 1. Vorsitzenden, Reinhard Ebersbach, den stellv. Vorsitzenden Jan Zeitler, den Schatzmeister Uwe Frassmann und den Schriftführer Lothar Stolba. Die stellv. Vorsitzende Doro Mittelmeier war entschuldigt.

 

 

Die letzte Mitgliederversammlung fand am 15. März 2019 statt; weitere Versammlungen konnten auf Grund einschränkender Bestimmungen durch die Corona-Pandemie nicht stattfinden.

 

 

TOP 1 Begrüßung durch den Vorsitzenden

 

Um 19 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende die Versammlung und begrüßte die anwesenden Mitglieder und den Pressevertreter. Er stellte die frist- und formgerechte Einberufung der Versammlung fest.

 

 

TOP 2 und 3 Grußworte des Oberbürgermeisters und Geschäftsführer der LGS GmbH

 

In seiner Funktion als Oberbürgermeister begrüßte Herr Zeitler die Mitglieder und dankte dem Verein und seinen Mitgliedern für ihre Tätigkeit schon im Vorfeld der Landesgartenschau seit seiner Gründung im Jahre 2015. Die „Freunde der Landesgartenschau“ haben mit ihrem Wirken in zahlreichen Veranstaltungen  und persönlichen Kontakten einen wesentlichen Beitrag für die Akzeptanz der Gartenschau in der Bevölkerung geleistet. Besonders hervorzuheben ist das ehrenamtliche Engagement zahlreicher Mitglieder und deren Freunde während der Gartenschau in vielen Funktionen vom Gästeempfang bis zur Gartenpflege, die der Überlinger Gartenschau eine besondere Note gaben. Dieses Engagement konnte der Oberbürgermeister in anderen Gartenschauen nicht feststellen. Die hohe Anzahl der Besucher ist sicher auch auf das Willkommen durch die ehrenamtlichen Helfer zurückzuführen.

 

Anschließend moderierte Herr Zeitler zusammen mit Herrn Leitner eine Powerpoint-Präsentation mit prägenden Bildern insbesondere von Veranstaltungen und der Zusammenarbeit des Vereins mit der LGS-GmbH von 2015 bis heute, welche großen Beifall fand.

 

 

TOP 4 Bericht des Vorsitzenden

 

Herr Ebersbach stellte fest, dass  die letzte Mitgliederversammlung am 15. März 2019 stattgefunden hat. Durch die Beschränkungen der Pandemie konnten bis zum heutigen Zeitpunkt keine weiteren Mitgliederversammlungen stattfinden. Der Vorstand hat aber in dieser Zeit in mehreren Sitzungen die notwendigen Entscheidungen getroffen. Im Oktober letzten Jahres, nach Beendigung der Landesgartenschau, sind die ersten Überlegungen zur Zukunft des Vereins erörtert worden.  In der Vorstandssitzung am 23. November 2021 wurde dann der Vorschlag des Vorstandes zur Auflösung den Vereins gefasst.

 

Er verwies auf die erfolgreiche Arbeit des Vereins und deren Mitglieder im Rahmen der Gartenschau und deren Vorbereitung. Die finanziellen Mittel sind vorwiegend in Maßnahmen geflossen, die sich nachhaltig für die Überlinger und deren Gäste aus der Gestaltung der Landesgartenschau auswirken, und zählte beispielhaft die Seilbahn und die Workoutstation, die Tischtennisplatten im Uferpark, die Bühne mit Sonnensegel in den Villengärten und die Stühle in den Menzingergärten auf.

 

 

TOP 5 Ehrungen

 

Unter diesem Tagesordnungspunkt sollten einzelne Miglieder geehrt werden, die sich besonders verdient gemacht haben. Herr Ebersbach erklärte, dass bei näherer Betrachtung so zahlreiche Namen genannt werden müssten, dass dies den Rahmen der Veranstaltung sprengen würde und man dabei noch in Gefahr liefe, einzelne Mitglieder zu vergessen. Er dankte deshalb pauschal allen Mitgliedern, die jeder für sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten ihren Beitrag geleistet haben und erhielt großen Beifall der Versammelten.

 

 

TOP 6 Bericht des Schatzmeisters

 

Herr Frassmann projizierte die anliegende Aufstellung auf die Leinwand. Er hat die einzelnen Jahre ordnungsgemäß verbucht und für das Finanzamt aufbereitet. Zur besseren Übersicht hat er für die Versammlung jedoch eine Zusammenfassung für sämtliche Jahre des Vereins erstellt. Die einzelnen Positionen der Einnahmen und der Ausgaben wurden ausführlich erläutert. Hervorzuheben sind die Großspende der Peter-Kluthausen-Stiftung und die hohen Erträge aus den Veranstaltungen, insbesondere dem Promenadenfest. Die Kosten des Vereins sind auf Grund des ehrenamtlichen Engagements sehr niedrig. Die geförderten Projekte, einzeln aufgeführt und erläutert, entsprechen ausschließlich dem Satzungszweck.

 

Zum Zeitpunkt der Versammlung hat der Verein noch ein Restvermögen von 3.531,95 Euro.

 

 

TOP 7 Bericht der Kassenprüfer

 

Der Rechnungsprüfer, Herr Dr. Zimmermann hat die Kassenprüfungen für die Jahre 2019, 2020 und 2021 am 1. Juni 2022 durchgeführt und die Richtigkeit für diese Jahre einzeln bestätigt. Frau Schiele-Niedermann konnte aus Zeitgründen nicht an den Prüfungshandlungen teilnehmen. Die entsprechenden Protokolle liegen bei. Es ergaben sich keinerlei Beanstandungen.

 

Da die Rechnungsprüfer aus persönlichen Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen konnten, hat der Schriftführer des Vereins, Herr Stolba, die Berichte und deren Ergebnis der Versammlung vorgetragen.

 

 

TOP 8 Aussprache zu den Berichten

 

Auf ausdrückliche Nachfrage des Vorsitzenden und Versammlungsleiters ergaben sich hierzu keine Wortmeldungen.

 

 

TOP 9 Entlastung des Schatzmeisters

 

Herr Stolba dankte dem Schatzmeister für seine engagierte und als Steuerfachmann besonders korrekte Tätigkeit und bat die Versammlung um Abstimmung per Handzeichen zur Entlastung.

 

Bei einer Enthaltung stimmten 31 Mitglieder für die Entlastung, die damit erteilt wurde.

 

 

TOP 10 Entlastung des Vorstandes

 

Aus der Versammlung meldete sich Herr Michael Allweier zu diesem Tagesordnungspunkt. Er dankte im Namen der Mitglieder dem Vorstand für die geleistete Arbeit und bat um Entlastung des Gesamtvorstandes per Handeichen.

 

Bei vier Enthaltungen stimmten 28 Mitglieder für die Entlastung, die damit erteilt wurde.

 

 

TOP 11 Diskussion über die Zukunft des Vereins mit abschließender Beschlussfassung

 

Der Vorsitzende, Herr Ebersbach, erläuterte der Versammlung, dass sich der Vorstand in seiner Sitzung im November ausführlich mit der Frage der Zukunft des Vereins befasst hat. Hier wurden auch Stimmen anderer Mitglieder außerhalb berücksichtigt, die sich entsprechend in persönlichen Gesprächen geäußert haben. Der Verein hat in den Jahren seines Bestehens seinen in der Satzung festgelegten Zweck voll erfüllt und es besteht nach Auffassung des Vorstandes und vieler Mitglieder kein Grund, dieses fortzuführen. Es ist jedoch bemerkenswert, dass sich viele Mitglieder bzw. Ehrenamtliche zu „Stadtverschönerern“ zusammengefunden haben, um weiterhin ehrenamtlich das Grünflächenamt der Stadt bei der Pflege der neuen Gärten zu unterstützen.

 

Frau Dreiseitl wies auf die vor drei Jahren erfolgreiche Aktion „offene Gartenparadiese“ hin, welche gerne weitergeführt werden sollte und für deren Durchführung noch Gelder erforderlich sind. Herr Stolba bestätigte einen entsprechenden Antrag an den Vorstand, der jedoch vor der Versammlung nicht bearbeitet werden konnte. Er befürwortete einen Betrag von 1.000€ als Zuschuss für die Kosten. Dieser Antrag wurde von der Versammlung bei 2 Enthaltungen angenommen.

 

Ein weiterer Antrag befasste sich mit einem Zuschuss zu einer Aktion „Kippensammeln“ der Stadtverschönerer. Obwohl die Aktion Beifall fand, stellte Oberbürgermeister Zeitler fest, dass diese Reinigungsaktionen Sache der Stadt sind und sich die Stadtreinigung mit der Beseitigung der Verunreinigung mit Zigarettenkippen schon länger beschäftige. Auch bei einem Antrag auf eine Baumpflanzung auf der „Liebesinsel“ wurde vom Oberbürgermeister auf die Zuständigkeit der Stadt verwiesen.

 

Herr Ebersbach stellte den förmlichen Antrag auf Auflösung des Vereins zum 30. Juni 2022 und der satzungsgemäßen Übertragung des Restvermögens an den Verschönerungsverein.

 

Per Handzeichen wurde der Antrag ohne Enthaltungen und Gegenstimmen angenommen.

 

 

TOP 12 – Beiträge

 

Herr Ebersbach stellte im Namen des Vorstandes den Antrag, für das Jahr 2022 keine Beiträge zu erheben. Dieser Antrag wurde einstimmig angenommen.

 

 

TOP 13 - Wahlen

 

Herr Ebersbach stellte fest, dass dieser Tagesordnungspunkt auf Grund des Auflösungsbeschlusses entfällt.

 

 

TOP 14 - -Sonstiges

 

In einem Schlusswort dankte Oberbürgermeister Zeitler nochmals dem Verein für seinen wesentlichen Beitrag zum Gelingen der Landesgartenschau. Ein besonderes Dankeswort galt dabei dem Alt-Oberbürgermeister Ebersbach, dessen Engagement einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet hat, dass die Landesgartenschau eine Gartenschau der Überlinger geworden ist.

 

Herr Ebersbach drückte nochmals seine große Dankbarkeit für die Mitglieder und Unterstützer des Vereins aus.

 

Er schloss die Versammlung um 20,30 Uhr.

 

 

 

Überlingen, 14. Juni 2022

 

                                          

 

Lothar Stolba                                                                               Reinhard Ebersbach
Schriftführer                                                                                1. Vorsitzender

 

 


 

 

 


 

 

 

 


Die Gartenschau ist beendet

Aktuelle Hinweise finden sich auf der Seite der LGS

Es war zauberschön

Danke

Liebe Mitglieder und Freunde,

die Landesgartenschau hat sowohl die Überlingerinnen und Überlinger wie auch die hunderttausende von Besuchern aus Nah und Fern begeistert. Eine schöne Zeit ist vorüber, was die Einschränkungen durch die Corona-Epidemie letztlich nicht schmälern konnten. Unser Verein konnte zum Gelingen einen wesentlichen Beitrag leisten und darüber hinaus mit zahlreichen Projekten die Nachhaltigkeit der Gartenschau unterstützt, so dass die Überlinger noch viele Jahre Freude an den neu geschaffenen Anlagen und den weiteren Verschönerungen unserer Stadt haben.


Wir für Überlingen


Wir bleiben Freunde der Landesgartenschau